alle Veranstaltungen

Büchertisch für Geschenke zur Erstkommunion und Firmung

25.Februar (Sonntag)

Leiblfing/Hailing/Schwimmbach

Am Sonntag, 25. Februar gibt es nach dem 9.30 Uhr-Gottesdienst am Kirchplatz in Leiblfing einen Büchertisch. Da kann man Folgendes erwerben: Verschiedene Ausgaben des Gotteslobes, Bibel, Katechismen und andere Bücher. Besonders eignen sie sich für Geschenke zur Erstkommunion und Firmung. Am Samstag, 2. März, wird der Büchertisch in Hailing nach dem 18.30 Uhr-Gottesdienst angeboten und am 3. März nach dem 10.30 Uhr-Gottesdienst in Schwimmbach.

Wittelsbacher Vocalensemble aus München gastiert in Leiblfing

25.Februar (Sonntag)

Pfarrkirche Leiblfing

Am 25.02.2024 ist das Wittelsbacher Vocalensemble aus München unter der Leitung von Miriam Ruhstorfer um 17 Uhr in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Leiblfing zu Gast. Der Chor tritt das erste Mal in der Heimatpfarrei der Dirigentin auf.
Mit dem Lied "Gabriellas Sång" aus dem Film "Wie im Himmel" ist der Titel des Konzertes entstanden. Im Programm "Sång" erklingt Chormusik aus Schweden, Finnland und Norwegen von Rautavaara, Sibelius, Grieg und Gjeilo. Außerdem wird auch die "Missa popularis" von Jansson gemeinsam mit einem Streichquartett zu Gehör gebracht, die sich stark an der schwedischen Volksmusik orientiert. Als Solisten wirken der Bass Konstantin Schäfer und die Sopranistin Magdalena Hofer, die bereits Anfang Januar gemeinsam mit Ruhstorfer einen Liederabend gestaltet hat, mit. Das Konzert wird moderiert und Hintergründe zur Musik gegeben.
Eintritt frei - Spenden erbeten.

Musikalischer Kreuzweg

25.Februar (Sonntag)

Hankofen

Das Labertaler Blasorchester gestaltet am 25. Februar um 18 Uhr in der Hankofener Kirche einen Kreuzweg mit Musik und Texten. Die ganze Bevölkerung ist dazu ganz herzlich eingeladen.

 

Bild: Labertaler Blasorchester

Weltgebetstag der Frauen

01.März (Freitag)

Pfarrheim Leiblfing

Am Freitag, 1. März, ist der internationale Weltgebetstag der Frauen. Die Leiblfinger Frauen beteiligen sich daran und treffen sich um 18.30 Uhr im Pfarrheim. Zuerst gibt es Informationen zum diesjährigen Beispiel-Land Palästina, anschließend ist eine halbstündige Andacht, ebenfalls im Pfarrheim, dann gemütliches Beisammensein bei einheimischen Gerichten aus Palästina.

Alle Frauen, egal ob katholisch oder evangelisch, ob christlich oder nicht, sind dazu willkommen.

Bild: KDFB

Frühschoppen

03.März (Sonntag)

Leiblfing

Am 3. März findet nach dem 9.30-Uhr-Gottesdienst wieder ein Frühschoppen im Pfarrheim für Jung und Alt statt. Der Förderverein des Kindergartens übernimmt die Bewirtung. Es gibt Weißwürste, Wiener. Und natürlich auch Kaffee und Kuchen.Die Kinder des Kindergarten St. Josef werden nach dem Gottesdienst beim Frühschoppen den Besuchern noch Lieder vorsingen. Wir freuen uns auf Sie!

Bild: Pixabay

Kaffeebauer aus Kolumbien

12.März (Dienstag)

Pfarrheim Leiblfing

Kaffeebauer Oweimar Viveros spricht über Kaffeeanbau in seiner Heimat

Millionen von Menschen weltweit haben ihn morgens im Mund, Millionen in Deutschland sagen: "Ohne ihn könnten sie nicht leben": Gemeint ist der Kaffee, das Lieblingsgetränk der Deutschen, 165 Liter trinkt ein Durchschnittsdeutscher pro Jahr, ungefähr eine Badewanne voll.

Am Dienstag, 12. März, spricht der Kaffeebauer Oweimar Jesus Viveros Burbano aus Kolumbien über den Kaffeeanbau in seiner Heimat. Im Rahmen der Misereor-Aktion: "Interessiert mich die Bohne" wurde er von der Diözese Regensburg und der Pfarrei Leiblfing eingeladen, seine Erfahrungen mit dem Kaffee-Anbau zu referieren. Oweimar Viveros ist studierter Agraringenieur und Agrarökologe. Direkt nach seinem Studium ist er aus der Stadt auf das Land zurückgekehrt. Er verteidigt mit einer Gruppe von Einheimischen die Natur gegen Wilderer und hat sogar ein multinationales Bergbauunternehmen vertrieben, das Gold im Tagebau fördern wollte. Der Kolumbianer kennt sich auch in der internationalen Vermarktung, der Preispolitik, der Verteidigung der Natur und der Agrarökologie aus. Seit vielen Jahren ist er als Multiplikator der Landpastoral in der Region aktiv.

Ein interessanter Abend rund um den Kaffee.

Bild: Florian Koop/Misereor